Die Spyware – Welche Schäden verursachen Spionage-Programme?

Eine Spyware ist ein Schadprogramm, welches ohne Wissen und Zustimmung der Anwender persönliche Daten sammelt, sie auswerten und an Dritte weitergibt. Spionage-Programme stellen nicht nur eine schwere Verletzung der Privatsphäre dar. Sie können Probleme und Schäden am Rechner verursachen und Internet-Kriminellen bei Identitätsdiebstahl, Computer-Einbrüchen und anderen Vergehen helfen.

Was ist Spyware?

Die Schädlinge beobachten das Verhalten der Nutzer und erfassen vielfältige private Informationen. Dazu zählen Kontaktinformationen aus Adressbüchern, E-Mail-Adressen, besuchte Webseiten, installierte Programme und genutzte Funktionen, angeklickte Werbung sowie gekaufte oder betrachtete Produkte. Manche Programme lesen Tastatureingaben mit oder sammeln GPS-Positionen von mobilen Geräten, Bankkontendaten und weitergehende Online-Daten wie Beiträge und Kommentare in den sozialen Medien. Das Ziel der Bespitzelung ist zumeist das detaillierte Auswerten des Konsumentenverhaltens, um personalisierte Werbung anzeigen zu können. Des Weiteren lässt sich Spyware für Hacking-Techniken wie das Phishing einsetzen, wobei die Spionage-Programme dafür oft mit anderen Schadprogrammen kombiniert werden. Für den Handel mit solchen Daten hat sich laut virenspezialist.com ein weltweiter Schwarzmarkt entwickelt.

Weitere Schäden und Gegenmaßnahmen

Neben dem Ausspionieren haben einigen Varianten weitere negative Effekte und können Schäden verursachen. Wie jede laufende Software verbraucht die Spyware Rechenzeit und kann Festplatten und Netzwerkverbindungen verlangsamen. Teilweise nimmt sie tiefe Eingriffe in das System vor, was gelegentlich zu Programm- und Computer-Abstürzen führt. Ein Spyware-verseuchtes System kann sich träge verhalten und seltsame Fehler produzieren. Außerdem sind oft System- und Programmeinstellungen wie Webbrowser-Startseite, voreingestellte Suchmaschine oder DNS-Serveradressen verändert. Für die Erkennung und Entfernung von Spionage-Programmen gibt es spezialisierte Anti-Spyware-Programme wie Malwarebytes Anti-Malware, AdwCleaner und SpyBot. Ebenso entdecken viele Virenscanner einen Spyware-Befall, darunter AVG AntiVirus Free und Avira 64-Bit.

Erfahren Sie mehr über Schadware auf virenspezialist.com.