Parteiungen in der französischen Revolution

Bretonischer Klub

  • Gründung: 30. April 1789
  • bildeten unabhängiges Regionalparlament
  • Vertreter des Dritten Standes und niederer Klerus
  • August 1789 Spaltung ⇒ führt zu späteren Jakobinern

Sansculotten

  • Arbeiter, armes Volk
  • unterstützen Jakobiner, machen Aufstände
  • fordern soziale Gerechtigkeit
  • als Robespierre tot ist, keine Unterstützung mehr für Jakobiner
  • 1795 fordern sie erneut Brot

Montagnards (Bergpartei)

  • Gründung: Abspaltung von Jakobiner und Cordeliers 1790
  • Gegner: Girondisten
  • Anhänger: Arbeiter, Männer der Tat
  • Ziel: Gleichheit aller Bürger
  • Unter Einfluss von Danton, Marat, Robespierre
  • Nach Ausschaltung der Girondisten und der Hinrichtung von Führern der Bergpartei, fällt diese auseinander
  • 1795 Hinrichtung letzter Montagnards.

Hébertiste

  • Gruppierung der sozialrevolutionärer Cordeliers
  • wollten sturz der Girondisten 1793
  • Machtposition bis 1794
  • unterstützung der Sansculotten
  • unterstützen die Verbreitung der Vernunft
  • 1794 guillotinieren von Führenden Hébertiste/Girondisten

Cordeliers

  • Gründung: 27. April 1790
  • radikale Gruppierung die Kleinbürger/ Handwerker vertritt
  • Ziel: vorantreiben der Revolution, Regierung und gesetzgebende Versammlung zu beobachten und gegebenenfalls unter Druck setzen
  • Motto: Liberté, Égalité, Fraternité
  • 1793 Abteilung in Indulgenten

 

Girondisten (Roladnisten)

Gründung: 1791 in der Nationalversammlung

Ziel: gegen konstitutionelle Monarchie, Beendigung der Revolution, gegen Anarchie

Bekannte Anhänger: Jacques Pierre Brissot, Jean-Marie Roland

Gegner: Feuillants

Anhänger: gehobenes Bürgertum

 

Ereignisse / Informationen:

  • Girondisten und Montagnards haben gleiche Interessen
  • Kampf / Konflikt zwischen Girondisten und Montagnards (war auch versteckter Klassenkrieg)
  • gewillt zu Krieg gegen Feuillants 1791
  • 1793 führende Girondisten hingerichtet insg. 140 tot
  • Girondisten waren zum Schluss homogene Partei
  • Wollen keine freie Wirtschaft und hatten Zweideutiges Verhältnis zur Legalität

 

Feuillants

Gründung: 16. Juli 1791 durch die Spaltung der Jakobiner nach dem Auszug der Gemäßigten, die an der konstitutionellen Monarchie festhielten.

Anführer: Antoine Barnave, Adrien Duport, Alexandre de Lameth

Ziel: Die öffentliche Gewalt wiederherstellen, die Demokraten mundtot machen, die konstitutionelle Monarchie durchsetzen.

Untergang: Trotz einiger politischer Erfolge verpassten sie ihre Chance in der, ihrer Meinung nach Beendigung Revolution ihren Einfluss zu festigen, so verschwanden sie von der politischen Bühne. Sie hatten ihren starken Einfluss in der Legislative nicht genutzt, da sie die Verfassung für einen sicheren Schutz gegen die Revolution hielten.

Wollen ⇒ Erhaltung der Verfassung, Monarchisten auf ihre Seite bringen, Demokraten isolieren ⇒  funktioniert nicht ⇒ Jakobiner erholen sich von Massenauszug ⇒ Flucht des Königs ⇒ Ängste verhelfen Feuillants zu neuem Anlauf

  • August 1791 Vorschlag: ,, Anhebung des des Wahlzensus”
  • Jakobiner setzen sich durch
  • Feuillants verlieren Einfluss auf dem Kurs der Revolution
  • Niedergang/ Auflösung: Dezember 1791

 

Indulgenten (Dantonisten)

Gründung: 1793 Abspaltung der Cordeliers

Ziel: Frieden, Beendigung des Terrors

Bekannte Anhänger: Georges Danton, Camille Desmoulins

Gegner: Jakobiner

 

Ereignisse / Informationen:

  • 1793 Spaltung der Cordeliers in Indulgenten und Hebertisten (Jacques-Rene Hebert)
  • Ende 1793 Zeitung
  • 1794 Prozess gegen Danton, Grund Kontakt zu Charles-Francois Dumouriez (Gegner der Revo)
  • 5. April Todesurteil für Danton und dessen Anhänger:
    • Fabre d’Eglantine, François Chabot, Marie-Jean Hérault de Séchel- les, Claude Basire, Joseph Delaunay, Camille Desmoulins, Pierre d’Espagnac, Junius und Emmanuel Frey, François-Joseph Westermann und Jean-François Delacroix
  • Auch Hebertisten tot

 

Jakobiner (Robespierristen)

Gründung: Bretonischer Klub (1789) ⇒ “Gesellschaft der Freunde der Verfassung” (Gourdan 1789) ⇒ 1793 Jakobinerklub

Ziel: Abschaffung der Monarchie, Wirtschaft

Bekannte Anhänger: Robespierre, Danton, Marat

Anhänger: Unterschicht, Sansculotten

Gegner: Feuillants (für konstitutionelle Monarchie), Girondisten (gegen König Hinrichtung)

 

Ereignisse / Informationen:

  • Jean-Jacques Rousseau will Republik
  • Verbreitung der Meinung durch Flugblätter, Zeitung, Reden
  • Maximilien Robespierre ursprünglich Monarchist wird nun Radikalist gegen Monarchie und ist “Anführer” dominierender Redner der Jakobiner.
  • 1792 Schreckensregime ⇒ Massenhinrichtungen durch Robespierre Angeleitet.
  • 1793 Rousseau Verfassung verabschiedet, jedoch nie in Kraft
  • Innere und äußere Feinde der Revolution besiegt
  • Verlieren durch Hinrichtungen Anhänger
  • 1794 Höchstlöhne/preise
  • Robespierre lässt eigene Anhänger töten ⇒ wird selbst hingerichtet
  • Ende 1794 ohne Robespierre Jakobiner Klub löst sich auf
  • Einzelne Jakobiner machen Aufstände, werden aber vom Direktorium niedergeschlagen.

 

Parlament von:

9. Juli 1789 – 31. September 1791

DemokratenTriumviratKonstitutionelleMonarchistenAristokraten
LinksLinksMitteRechtsRechts
Vertreter VolksmasseBürgerlich-, liberale OppositionKonstitutionelle MonarchieAdlige/ BürgerlicheAristokraten
Allgemeines WahlrechtWollen alte Zeiten wieder; sind für KönigVerteidigen die Privilegien des Adels
RobesspierreDe LamethTrochet, de DovaiMalouetde Mirabeau

 

1. Oktober 1791- 20. September 1792

BrissontisMontagneCordelier- TrioInépendentsFeuillants
LinksLinksLinksMitte/ LegislativeRechts
Interessen von Provinzen/ HafenstädteInteresse UnterschichtInteresse PariserLoyalität zur VerfassungLöst Aristokraten ab
Richtung JakobinerAllgemeines WahlrechtVolksgesellschaftenBefürworter der Monachie
BrissontCouthon, LindetDe Thionville, Basire

 

21. September 1792 – 26. Oktober 1795

MontagnardsPlaineGriondisten
LinksMitteRechst
Interesse Kleinbürger/ staatlicher UnterschichtenKaum konkrete politische RichtungAblösung der Feuillants
Versuch Volksrevolutionäre unter Kontrolle zu haltenBestimmt weiteren Kurs nach Sturz der MontagnardsArbeiten gegen die Anderen/ Sabotiert diese
Robesspierre, Danton, Marat31. März-2. Juni 1793 Führung getötet -> Entmachtung
  • Ab 6. April 1793
  • Wohlfahrtsausschuss:
  • Exekutivorgan des Nationalkonvents
  • Wenige Mitglieder (9 – 12)
  • Kontrolle des Konvents/ der Regierung/ koordiniert Verteidigung
  • Kann Minister entlassen
  • Macht und Neuwahl Monatlich
  • Ende 1793 zur zentralen Macht

 

Zeitstrahl der französischen Revolution

1787

  • Entlassung Finanzkontrolleur Colonnes

 

1788

  • Hungersnot
  • Einberufung der Generalstände durch Ludwig XVI.
  • Verdoppelung der Abgeordneten des Dritten Standes

 

1789

  • Eröffnung der Generalstände in Versailles
  • Adel und Klerus lehnen die Abstimmung nach Köpfen ab
  • Dritter Stand erklärt sich zur Nationalversammlung, fordern Vertreter der anderen Stände zum Anschluss auf
  • Ballhausschwur
  • Versammlung erklärt sich zur verfassungsgebenden Nationalversammlung
  • Verstärkte Unruhen in Paris, Camille Desmoulins ruft zu den Waffen
  • Erstürmung der Bastille 14.07
  • Bauernunruhen
  • Abschaffung von Feudal Rechten und Privilegien 04.08
  • Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte 26.08
  • Truppenbewegungen Richtung Versailles
  • Zug der Frauen nach Versailles, Verlegung von Hof und Nationalversammlung
  • Verstaatlichung der Kirchengüter
  • Einteilung Frankreichs in 83 Departements

 

1790

  • Aufhebung der Klöster und Orden
  • Gründung Cordeliers Clubs
  • Abschaffung der Adelstitel
  • Auflösung der Parlements und Binnenzölle
  • Veröffentlichung Herberts Zeitung

 

1791

  • Zunft- und Gewerbefreiheit
  • Abspaltung der Feuillants vom Jakobiner Club
  • Wahl der 745 Abgeordneten der Legislative
  • Verabschieden der Verfassung
  • Bürgerliche Gleichstellung der Juden

 

1792

  • Bündnis zwischen Preußen und Österreich
  • Berufung der Girondisten Roland und Claviere zum Innen- bzw. Finanzminister
  • Kriegserklärung an Österreich
  • Erste Verwendung der Guillotine
  • Entlassung des griondistischen Kabinetts Roland
  • Internierung der königlichen Familie im Gefängnis
  • Wahlen zum Nationalkonvent nach allgemeinen Wahlrecht
  • Abschaffung der Monarchie
  • Einführung der Ehescheidung

 

1793

  • Hinrichtung des Königs
  • Errichtung des Pariser Revolutionstribunals
  • Gründung Wohlfahrtsausschusses
  • Höchstpreisfestsetzung
  • Verhaftung von führender Girundisten
  • Ermordung Jean Paul Marats durch Charlotte Corday
  • Robespierre Mitglied des Wohlfahtauschusses
  • Einführung Revolutionskalenders
  • Hinrichtung Marie- Antoinettes
  • Hinrichtung der Girondisten Führer
  • Gleichberechtigung unehelicher Kinder

 

1794

  • Hinrichtung der Hebertisten 24.03
  • Hinrichtung der Dantonisten 05.04
  • Robespierre als Präsident des Konvents
  • “Grande Terreur” vom 10.06 – 27.07
  • Hinrichtung Robespierres 28.07
  • Schließung Jakobiner Clubs 19.11

 

1795

  • Abschaffung des Revolutionstribunals
  • Auflösung des Konvents ⇒ Direktorium
  • Wahl des ersten Direktoriums 31.10

 

Ursachen der französischen Revolution

  • Hohe Steuern für 3. Stand
  • 1. und. 2. Stand haben Privilegien
  • 3. Stand hat nichts zu sagen in der Politik
  • Missernten => teure Lebensmittel
  • Hohe Staatsschulden durch Militär und Ludwig 16. Hof
  • Viele junge Bürger, eher für eine Revolution bereit
  • Bürgertum gelangt an Einfluss, hat aber nichts zu sagen
  • Aufklärung durch Volontäre

 

Ablauf

  • Absolutistische König kann Steuerreform nicht durchsetzen ⇒ Generalversammlung
  • GV kann nicht entscheiden, 3. Stand hat nur ⅓ zu sagen, wollen Mehrheitsprinzip
  • Bildung Nationalversammlung vom 3. Stand im Ballhaus nebenan, Vertreter von 1. und 2. Stand schließen sich an
  • Ballhausschwur ⇒ wollen neue Verfassung
  • König verliert an Einfluss, da NV nun Volk vertritt, er schickt Truppen nach Paris
  • Unruhen werden mehr, Gewalttaten, Randalen, Plündern von Waffen
  • Erstürmung von Bastille mit 5000 Mann hat Symbolcharakter und führt durch mehr Waffen zur Bildung von Bürgerwehr
  • NV kontrolliert BW, Adel verzichtet auf Privilegien um Unruhen im Land zu stoppen und Staatskasse aufzubessern
  • Augustbeschlüsse ⇒ Abschaffung Feudalstaat
  • Menschen und Bürgerrechte ⇒ Gleichberechtigung der Stände
  • König stimmt dem nicht zu ⇒ Aufstände in Paris (Marktfrauen), Kämpfe mit Leibgarde
  • Kirche verliert an Einfluss durch die Übernahme der kirchlichen Güter
  • Einführung von Standartgrößen und Abschaffung von Zölle innerhalb Frankreichs
  • konstitutionelle Monarchie und Besitzwahlrecht
  • Wahlrecht gefällt Sansculotten nicht, wollen Abschaffung Monarchie
  • König erhofft Hilfe von Preußen und Österreich
  • Krieg zwischen Revolutionstruppen und Preußen, die die Revo niederschlagen wollen bevor sie übergreift
  • König versucht zu fliehen => Hinrichtung in Paris herbeigeführt durch Robespierre
  • NV => Nationalkonvent => Frankreich zur Republik
  • Krieg mit Preußen wird schlimmer
  • Jakobinerklub übernehmen Kontrolle und Zeit des Terrors beginnt
  • Hinrichtungen von Gegnern durch Revolutionstribunal
  • Sicherheitsausschuss => Spioniert
  • Wohlfahrtsausschuss => führt Krieg
  • Robespierre wird selbst unter den Radikalen exekutiert
  • Jakobiner verlieren Macht
  • Direktorium wird Eingeführt aus Rat der Alten und Rat der 500
  • Staatsstreich bei Napoleon Bonaparte, übernimmt Macht mit 2 weiteren
  • Übernimmt Gewaltenteilung und wird neuer Diktator
  • Hat aber auch gute Ansätze und bringt Wirtschaftsaufschwung
  • Ende Revolution

 

Kurzbiografien

Danton

  • Georges-Jacques Danton, geboren 26.10.1759 hingerichtet 5.4.1794 in Paris
  • Revolutionsführer, Justizminister, Mitglied des Wohlfahrtsausschusses
  • Sohn einer kleinbürgerlichen Familie, Studiert bei den Oratoriandern, Arbeitet als Schreiber, Advokat und Anwalt im Conseil du Roi bis 1791.
  • Nahm durch seine mitreißenden Reden schon 1789 maßgeblichen Einfluss auf die Revolution, er ist sehr hässlich.
  • Mitbegründer des Clubs der Cordeliers, zugleich Teil der Pariser Kammer, deren stellvertretender Staatsanwalt er seit 1791 ist.
  • Maßgeblich an der Inhaftierung der Königsfamilie beteiligt, am Höhepunkt seiner Karriere übernimmt er das Justizministerium, ist an den Septembermorden 1792 nicht direkt beteiligt, unternimmt allerdings auch nichts dagegen.
  • Wird vorübergehend als Kommissar nach Belgien geschickt, beteiligt sich an der Bildung des Wohlfahrtsausschusses.
  • Setzt sich für das Leben der Königin und ein Ende des Terrors ein.
  • Lehnt die Fortsetzung der Kriegspolitik ab, weshalb er Friedensverhandlungen beginnt und dafür aus dem Wohlfahrtsausschuss ausgeschlossen wird. Am 31. März 1794 wird er als angeblicher Komplize der Revolutionsgegner verhaftet.
  • Die Hinrichtung erfolgt, ohne dass ihm Gelegenheit zur Rechtfertigung eingeräumt wird.

 

Robespierre

  • Maximilien Marie Isidore de Robespierre, geboren 6.5.1758 Arras, hingerichtet 28.7.1794
  • Präsident des Jakobinerclubs, Mitglied des Wohlfahrtsausschusses
  • Juristisches Studium, arbeitet als Strafverteidiger in Arras, veröffentlicht Abhandlungen über politisch-theologische Themen und Gedichte.
  • 1789 wird er als Abgeordneter des Dritten Standes in die Generalstände gewählt.
  • Er vertritt demokratische Ideen und gilt als unbestechlicher Verteidiger des Volkes, Kernpunkte sind dabei das allgemeine Wahlrecht, das Recht auf Arbeit und persönliche Freiheit.
  • Als Mitglied des Wohlfahrtsausschusses organisiert er den Krieg gegen die äußere Bedrohung und die Aufstände der Vendèe girondistischen Opposition, deren Vertreter von 31. Mai bis 2. Juni 1793 hingerichtet werden.
  • Er vertritt die unterordnung des Einzelnen unter den Willen der Republik, außerdem die “Reinigung” der Politik von potentiellen und realen Feinden.
  • Für ihn stellen Tugend und Terror den Motor der Revolutionsregierung dar, dies führt zur Konfrontation mit Danton und der Pariser Commune, aus der Robespierre als Sieger und wichtigster Mann des Wohlfahrtsausschusses hervorgeht.

 

Sant-Just

  • Geboren: 29.08.1767, Gestorben: 28.07.1794
  • Nach dem Jurastudium wendet sich Saint-Just der Literatur zu
  • Nach Klau von Wertgegenständen der Familie muss er ins Gefängnis
  • Dort verfasst er das satirische Gedicht “Organt” ⇒ verspottet politische und philosophische Ideale der Zeit
  • Begeistert von den Anfängen der Revolution ⇒ Mitglied:  Nationalversammlung und Klub der Jakobiner, sein Vorbild: Robespierre
  • 1791 wird er wegen zu jungem Alter nicht in die gesetzgebende Versammlung (Legislative) aufgenommen
  • 1792 wird als Abgeordneter in den Nationalkonvent gewählt
  • Nach Septembermorden ⇒ macht einen Ruf als “schafter Redner”
  • 1793 Mitglied des Wohlfahrtsausschusses
  • Radikaler Parteigänger Robespierres
  • 194 bekämpft die Fraktion der ultra revolutionären Hébertisten und der gemäßigten Dantonisten
  • 31. März 1794 erhebt er Wort gegen die Dantonisten ⇒ 5. April 1794 Hinrichtung der Dantonisten
  • Saint-Just 1794 erkennt Bruch zwischen Robespierre und dem Wohlfahrtsausschuss aufgrund steigendem Terror
  • 26. Juli 1794 Robespierre wird zum Tode verurteilt ⇒ Saint-Just verteidigt Robespierre
  • 28. Juli 1794 Tod durch Guillotine (zusammen mit Le Bas)

 

Desmoulins

  • Geboren: 02.031760, Gestorben: 05.04.1794
  • hochbegabt, darf Elite Gymnasium besuchen ⇒ dort Bekanntschaft mit Robespierre
  • Jurastudium
  • Freundschaft mit Kollege George Danton
  • Juli 1789 ruft Bevölkerung zu den Waffen, anlässlich Entlassung des Finanzministers ⇒ trägt maßgeblich zum Sturm der Bastille bei
  • Nun ein prominenter Revolutionär
  • Bringt Zeitung heraus (28.09.189) ⇒ trägt maßgeblich zur öffentlichen Diskreditierung der Aristokraten und der Monarchie bei
  • 1790: tritt dem Klub der Cordeliers bei, sucht Nähe zu Danton
  • Besucht ebenfalls die Gesetzgebende Versammlung (Legislative) und den Klub der Jakobiner und den Terror Robespierres
  • Nach Flucht des Königs (1791) bekennt er sich als Republikaner
  • April 1792 weitere Zeitung
  • 12. August 1792 zieht er an der Seite von Danton als Generalsekretär ins Justizministerium ein
  • September 1792 wird er als Abgeordneter im Nationalkonvent gewählt
  • Steht auf Seiten der radikalen Bergpartei (Montagnards)
  • 3. Zeitung 1793 ⇒ ruft zur Mäßigung auf, verurteilt Hébertismus
  • 5. April 194: Hinrichtung zusammen Danton